Wer wir sind

Menschen mit mehreren Seiten:

Dr. Heinrich Berger, Psychologischer Psychotherapeut und Gründer des Psychose-Seminars in München ist ein leidenschaftlicher Kämpfer für eine bessere Versorgung von Menschen mit psychischen Behinderungen:
Zum Beispiel als ehemaliger Leiter des SpDi-Giesing, Netzwerker in verschiedenen Gremien und Mitbegründer von Kontak-Tee und anderen gemeindepsychiatrischen Projekten; zuletzt als Geburtshelfer der RPK München.

 

Prof. em. Dr. Josef Bäuml, Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München, Klinikum rechts der Isar, ist seit 1998 Gastgeber und leitet das MPS zusammen mit Heinrich Berger. Er ist ein Vorkämpfer der Psychoedukation und der Einbindung der Angehörigen in die Behandlung der Patienten. Als Autor zahlreicher Fach-Publikationen und Referent ist er weithin bekannt und geschätzt.  Er sorgt für die universitäre Anbindung des Psychose-Seminars und wirbt für die Teilnahme seiner Nachwuchsärzte an den Veranstaltungen.

 

 

Peter Bechmann, Journalist und Mitarbeiter der Pressestelle des Bezirks Oberbayern, lebt seit 35 Jahren mit einer psychischen Erkrankung. Im Psychose-Seminar leitet er eine der Kleingruppen, ist Teil des Organistationsteams und hat die wesentlichen Teile der Homepage gestaltet. Er ist Mitherausgeber und einer der Autoren des Psycho-Tisch-Lesebuchs. Daneben engagiert er sich als Betroffener ehrenamtlich beim Schulprojekt von BASTA, dem Bündnis für psychisch- erkrankte Menschen.

 

 

 

Christiane Bihler,
Christiane Bihler, Psychologische Psychotherapeutin, ist Leiterin der Angehörigengruppe bei ARIADNE  e.V. und von Kleingruppen im Münchner Psychose Seminar. Sie ist eine wichtige Vertreterin der Angehörigen im Trialog. Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass im MPS eine starke Gruppe engagierter Mütter, Väter, Söhne und Töchter von Betroffenen vertreten ist.

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.