Traue deiner Neugier!

Das Münchner Psychose-Seminar geht den Verkleidungen der Seele auf den Grund.

Einladung zur Feier des 50. Münchner Psychose-Seminars

Titelbild Einladung
Titelbild Einladung

20.02.2018:
Fest zum Jubiläum 50. Münchner Psychose-Seminar

Liebe Freundinnen und Freunde des
Münchner Psychose-Seminars,
wir laden Euch sehr herzlich zu unserer Jubiläumsfeier
am Mittwoch, den 20. Februar 2019, um 17.15 Uhr ein.
50 Seminare in 25 Jahren müssen gefeiert werden!
Und ohne Diskussion geht es auch diesmal nicht...
Über Euer Kommen freuen wir uns sehr!

Programm: (ab 17:15)
  • Grußworte und Einführung
    Josef Bäuml und Heinrich Berger
  • Trialogische Lesung zum Münchner Psychose-Seminar
    von Menschen mit Psychose-Erfahrung, Angehörigen und Mitarbeitenden
  • Podiumsdiskussion mit gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Landtagsfraktionen:
    „nach dem PsychKHG – Psychiatrie-Politik in Bayern“
  • Pause mit Buffet und Getränken
  • Publikumsdiskussion mit dem Behindertenbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung Holger Kiesel
    „Psychose und Beruf – Beispiele gelebter Inklusion“
Mehr dazu hier:

"Säulenheilige"

Heinrich mit den drei Gesichtern
 
Heinrich mit den drei Gesichtern
gründete 1994 das MPS!
Josef, der Menschenfreund
 
Josef, der Menschenfreund
Seit 2001 hat das MPS dank Josef eine gute Heimat im Klinikum Rechts der Isar gefunden
Peter, der Große
 
Peter, der Große
Reservepapst und Schöpfer unserer Homepage
Christiane, die Vielseitige
 
Christiane, die Vielseitige
Sie leitet Angehörigengruppen und anderes mehr
Maria, die Königin des Balls
 
Maria, die Königin des Balls
Sie spricht offen von ihren Erfahrungen als Mutter
Armin der Starke
 
Armin der Starke
Ein gestandener Mann, liebevoller Vater, kompetenter Gruppenleiter

Wie funktioniert der Trialog?

Das Seminar lebt davon, dass die Teilnehmenden den Mut finden, in einer offenen, unterstützenden Atmosphäre ihre persönlichen Erfahrungen mitzuteilen, um sich so auch dem "Unaussprechlichen" und Angstmachenden anzunähern. Das Einhalten von Kommunikationsregeln und erfahrene Moderatorinnen und Moderatoren helfen uns, auf die Belange aller Beteiligten zu achten und den Trialog hilfreich und rücksichtsvoll zu gestalten.
Mehr dazu hier:

Buchprojekt Psycho-Tisch


Wir arbeiten an einem Lesebuch der besonderen Art: "Psycho-Tisch":
Geschichten, Gedichte, Lebensberichte, Liedtexte und Bilder von Autorinnen und Autoren rund um das Münchner Psychose-Seminar.

Leseprobe:

Wir schreiben ...
- um zu bleiben
- um uns selbst zu überraschen
- um der Seele Flügel zu verleihen
- um mit guten Bleistift voran zu gehen
- um zum Unaussprechlichen zu gelangen
- um nicht alle Verrücktheiten wirklich machen zu müssen
Nur schreibend kann ich entstehen, das Leben verstehen, mich ausstehen und bestehen!