Aktuelles

Ablauf des 53. Münchner Psychose-Seminars

1. Start des 53. MPS am Mittwoch, 24.06., um 17 Uhr 15 mit einem Webinar, d.h. einer ZOOM-Videokonferenz.

Alle, die sich per E-Mail an die Adresse anmeldung-mps@gmx.de für dieses Webinar anmelden, erhalten 2, 3 Tage davor die Zugangsdaten und eine Beschreibung für den Zugang. Jede/r sitzt dabei bequem zuhause oder bei einem Unterstützer/einer Freundin o.ä.

Bei diesem Start in Form einer Videokonferenz machen wir die übliche Vorstellungsrunde (Name o. Pseudonym, Erfahrungen mit bisherigen MPS-Teilnahmen, Ziele und Wünsche für diesen Durchgang), danach folgt eine Runde zur Frage, wie die Corona-Pandemie mit dem notwendigen „social distancing“ empfunden und verarbeitet wurde, und dann folgt die Aufteilung in die Kleingruppen.

2. Treffen der Kleingruppen mit 8 bis max. 10 Teilnehmer*innen zum zweiten Termin am 1. Juli um 17:15 Uhr

Vorgeschlagen sind 3 moderierte Kleingruppen von bis zu 10 Personen, wie sie nun für Zusammenkünfte in Bayern in beliebiger Zusammensetzung erlaubt sind.

Um das Infektionsrisiko minimal zu haltenund weil das Klinikum mit seinen Räumen wohl noch weiterhin geschlossen bleibt, treffen sich die Kleingruppen mit 8 bis max. 10 Teilnehmer*innen zum zweiten Termin am 1. Juli um 17:15 Uhr draußen an der Ismaninger Str. beim Zugang zur Psychiatrie unter dem Vorbau der Neurologischen Klinik mit den roten Säulen.

Zufahrt Tiefgarage und Neubau Neurologische Klinik RDI, Ismaninger Straße.

Zufahrt Tiefgarage und Neubau Neurologische Klinik RDI, Ismaninger Straße.

Anschließend gehen die einzelnen Gruppen getrennt in das jeweils vorgeschlagene Areal im Park zwischen Friedensengel und Landtag. Je nach Wetterlage empfiehlt sich die Mitnahme von Decken, Sitzkissen, Klappstuhl, bzw. Regenkleidung, Schirmetc. und eigenem Getränk. Auf jeden Fall bringt jede/r auch eine Mund und Nasen bedeckende Gesichtsmaske mit, und alle verpflichten sich auf die Einhaltung der Abstandsregeln.

Die Moderator*innen übernehmen hier neben der gewohnten Moderationsfunktion auch eine Kontrollfunktion und können Teilnehmende ausschließen, wenn sie den besprochenen und notwendigen Schutzmechanismen nicht Folge leisten.

3. Weitere Kleingruppentreffen am 8.7. und 15.7. um 17:15 Uhr

Die beiden weiteren Kleingruppen-Treffen am 8.7. und 15.7.auch um17 Uhr 15 finden selbstorganisiert ebenfalls außerhalb des Klinikgeländes statt, gleichfalls unter strenger Wahrung der Abstands- und Gesundheitsregeln. Der Austausch von E-Mail-Adressen und Telefonnummern dient den Kleingruppen zur Organisation, so dass bei Schlechtwetter kurzfristige Entscheidungen getroffen werden können.

4. Schlusssitzung am 22.7.

Für die Schlusssitzung am 22.7. gibt es zwei denkbare Modelle:

  1. ein erneutes abschließendes Webinar
  2. ein Großgruppentreffen im Freien (für bis 100 Personen erlaubt) oder in einer geeigneten Räumlichkeit (bis maximal 50),

Beide Male mit Berichterstattung, Auswertung und weiterer Planung. Wofür wir uns letztlich entscheiden, hängt von der weiteren Pandemie-Entwicklung ab und den Ideen, die wir entwickeln. Für 1. spricht, dass wir uns noch etwas mehr in den neuen Medien üben (müssen/dürfen), für 2., dass das Treffen dann in einen kleinen festlichen Ausklang übergehen könnte, wie wir ihn sehr zu schätzen gelernt haben. Aber dieses könnten wir uns beim gegenwärtigen Sauwetter wiederum nicht vorstellen.

Auch für die Teilnahme an den Kleingruppen ist eine Anmeldung unabhängig vom Webinar am 24.7. möglich.
Anmeldeadresse wie immer: anmeldung-mps@gmx.de

Bitte geben Sie in der Mail an, ob Sie nur an der Kleingruppe oder auch am Webinar teilnehemen wollen.

Kommentare sind geschlossen.